sonstige Gottesdienste

Sonntag, 24. Juni, 20.00 Uhr Erntebitt-Gottesdienst mit dem Posaunenchor Auendorf

im Gemeindezentrum Auendorf (Pfarrer Krimmer)

Nach dem Gottesdienst, dessen Opfer dem Ev. Bauernwerk zugute kommt, wird durch den Parochieausschuss ein Vesper gereicht.

 

Jährlich im Frühjahr laden die evangelischen Kirchengemeinden des Oberen Filstals zum gemeinsamen Täles-Gottesdienst mit den Kirchenchören ein.

 

Am Volkstrauertag (vorletzter Sonntag des Kirchenjahres) findet in Auendorf ein Gottesdienst mit musikalischer Begleitung durch den Posauenchor Auendorf statt.

 

 

 

 

Ökumenische Abendgebet in der Alten Dorfkirche in Bad Ditzenbach

Ökumenische Abendgebete in der alten Dorfkirche 2019

jeweils Mittwoch um 19:30  Uhr

3. Juli Gruppe Schönstatt

7. August Ökumenischer Gesprächskreis

4. September Gitarrengruppe Gosbach

 

 

Feldkreuz-Weihe an der Eselsteige

Foto: Patricia Jeanette Moser

Rund 35 Besucher waren gekommen, um hoch über Gosbach bei der Weihe-Feier mit Pfr. Christuraj und Pfr. Krimmer dabei zu sein. „Wir wollen Lasten tragen von Menschen, die belastet sind. Wir wollen ganz in deiner Nähe sein. Lass uns deine Lastesel sein, Christus.“ So endete das Gebet von Helder Camara, das Pfr. Krimmer am Ende sprach.

Gottesdienst beim Auendorfer Sommerfest am 29. Juli 2018

Foto: Patricia Jeanette Moser

Traditionell war auch beim 43. Auendorfer Sommerfest der ökumenische Gottesdienst Mittelpunkt des Fest-Wochenendes, im Festzelt gestaltet von Gemeindereferentin Franz, Pfarrer Krimmer und dem Posaunenchor Auendorf.

Traditionell wurde auf schwäbisch gepredigt: Die Glaubens-Wahrheit, dass Jesus „wahrer Mensch und wahrer Gott“ ist, wurde von Pfr. Krimmer augenzwinkernd entfaltet: Jesus hätte nicht „markiert“, Mensch zu sein, sondern sei u.a. lernfähig gewesen. Im Anschluss folgten der Auftritt des Kindergartens und frohes Festtreiben mit köstlicher Bewirtung.

Erntedank in unserer Christuskirche

Am Morgen gestaltete Pfr. Krimmer zusammen mit dem Singkreis einen Fest-Gottesdienst. Pfr. Krimmer blickte in seiner Predigt zurück auf die Zeit vor 200 Jahre, als nach schlimmen Hungerjahren 1817/8 erstmal wieder eine gute Ernte möglich war.

Nachmittags war traditionell Zwergen-Gottesdienst, den Kinder der Hiltenburg-Schule mitgestalteten. Pfr.in Crüsemann (Geislingen) war gekommen, um das Erntedankfest unter dem Blickwinkel „Schokolade – fair geht anders“ zu betrachten.

Danke an Christina Kemmerer und Christine Schweizer (und allen Spendern von Erntegaben), die auch in diesem Jahr die Christuskirche festlich geschmückt hatten. Die Gaben kommen wiederum der Bruderhaus-Diakonie zugute.

 

 

Erntedankfest in Auendorf

Unser Gemeindezentrum war überfüllt, um zusammen mit dem Kindergarten einen festlich-fröhlichen Erntedank-Familien-Gottesdienst zu feiern. Kinder und Erzieherinnen hatte die Noah-Geschichte vorbereitet. Und Pfr. Krimmer entfaltete seine Kurzpredigt zum Schluss-Vers der Sintflut-Geschichte: „Solange die Erde steht, werden nicht aufhören Saat und Ernte, Frost und Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht.“ Im Anschluss blieben alle noch auf Kaffee und Kuchen im Garten des Gemeindezentrums zusammen.

Danke allen, die Erntegaben gespendet haben. So konnte unsere Mesnerin Rosemarie Kauber einen farbenfrohen Dank-Altar gestalten. Die Gaben kommen auch in diesem Jahr der Bruderhaus-Diakonie zugute.

 

Buß- und Bettag in der Christuskirche

Veronica Gonzalez und Markus Büttner waren musikalisch zu Gast. Pfr. Krimmer gestaltete einen Kurz-Gottesdienst. Viele der Konfirmanden aus unserer und aus Nachbar-Gemeinden waren gekommen.

Im Anschluss gaben die beiden Musizierenden im Gemeindehaus für unsere Mitarbeitenden ein „Privat-Konzert“, mit dem sich unsere Gemeinde (zusammen mit einem Abendessen und einem kleinen Geschenkle) für die vielfältige Mitarbeit in diesem Jahr bedankte.